Startseite
Über mich
Meine Praxis
Homöopathie
Bioenergetische Analyse
Weitere Therapieformen
Vorträge und Kurse
Historisches und Skurriles zur Homöopathie
Infobrief
Empfehlenswerte Seiten
So erreichen Sie mich
Datenschutzerklärung
Impressum


In unserem modernen Leben sind wir täglich neuen Anforderungen ausgesetzt: Alles soll immer noch schneller, effizienter und perfekter funktionieren, und nicht nur im Beruf – auf allen Ebenen tun sich noch Nebenbaustellen auf, und wir versuchen, unser Bestes zu geben. Entspannung und Erholung bleiben oft dabei auf der Strecke.

Stattdessen kämpfen wir vielleicht mit wechselnden oder dem Biorhythmus entgegengesetzten Arbeitszeiten, mit unerfüllbaren Anforderungen oder anstrengenden Kollegen, haben vielleicht auch Zukunftsängste und versuchen doch die Wünsche der Familie und. Freunde noch einzubinden. Kein Wunder, dass unser Körper irgendwann reagiert.

Wie, das ist bei jedem Menschen verschieden: Der eine bekommt chronische Rücken- oder Kopfschmerzen, der andere leidet unter Schlaflosigkeit, Schweißen und Anfällen von Herzklopfen, dem dritten schlägt es auf die Verdauung, ihm ist ständig übel oder er leidet unter süßem Heißhunger und Verstopfung, und wieder einer fühlt sich vielleicht einfach nur unendlich erschöpft, oft schon morgens.

 Wichtig hierbei ist:
Der ganze Mensch ist belastet, und der ganze Mensch reagiert: jeder auf seine Art und zuerst an seinen persönlichen Schwachstellen.

Es macht also Sinn, auch eine Therapie anzuwenden, die den ganzen Menschen behandelt und nicht seine Einzelteile: zum Orthopäden für den Rücken, ins Schlaflabor gegen die wachen Nächte usw.

Denn nur wenn der ganze Mensch, d.h. Körper, Verstand und Psyche lernen, mit der Belastung anders umzugehen, ist Heilung und Wohlbefinden auf Dauer möglich.

Die Homöopathie ist eine Methode, die Krankheit als eine energetische Verstimmung und Schwächung der Lebenskraft  begreift, ihre Mittel haben zum Ziel,  die körpereigenen Selbstheilungskräfte anzuregen und den Gesamtorganismus zur effektiven Regulation der verschiedenen Prozesse in Körper und Psyche zurück zu führen. Es geht hier nicht darum, einfach nur Symptome verschwinden zu lassen (wie Kopfschmerz durch die Tablette), sondern wirkliches Wohlbefinden wieder herbeizuführen.

Homöopathen nehmen sich sehr viel Zeit für ihre Patienten, denn sie  interessieren sich nicht nur für ihre aktuellen Beschwerden, sondern wollen ihre ganze Krankheitsgeschichte verstehen, ihre spezielle Art, auf Reize zu reagieren, ihr Hunger-, Durst- und Schlafverhalten, die Formen der Belastung, denen sie ausgesetzt sind, und welche davon sie am meisten beeinflussen – denn auch hier reagiert natürlich nicht jeder gleich. 

Für die Erstanamnese sollten Sie sich also mindestens zwei Stunden Zeit nehmen. Nach den seit 200 Jahren bewährten Regeln der klassischen Homöopathie werde ich dann ein zu Ihren spezifischen Symptomen und Reaktionsweisen möglichst passendes Mittel finden. Die Erfolge werden alle 3-6 Wochen überprüft und die Behandlung angepasst. Und oft durfte ich dann schon beobachten, wie Stück für Stück die Kraft und Lebensfreude zurückkehren, die Symptome abnehmen, eventuelle „schulmedizinische“ Medikation langsam reduziert bzw. abgesetzt werden, bis der ganze Mensch schließlich wieder „im Lot“ ist, d.h. Gesundheit und entspanntes Wohlbefinden wiedererlangt hat.

Oft entdecken gerade Menschen, die schon seit langem mit ihren Beschwerden mehr oder weniger erfolglos durch unterschiedliche Therapien „pilgern“, schließlich die Homöopathie und bleiben ihr dankbar verbunden.